Slide thumbnail

DAT-BAROMETER

MAI 2020

Trotz der langsam wieder einsetzenden Öffnungen nach dem Lockdown sind die Zulassungszahlen und Besitzumschreibungen im April auf ein historisches Tief gesunken. Die Verunsicherung, die das Coronavirus mit sich bringt, ist hoch: Die Hälfte der Befragten macht sich große bis sehr große Sorgen um die persönliche Zukunft, zwei Drittel sehen durch Corona eine große bis sehr große Bedrohung in Deutschland.

Das Automobil als persönliche Schutzzone hat vor diesem Hintergrund an Bedeutung gewonnen: 12% aller Pkw-Halter spielen mit dem Gedanken, ein weiteres Automobil anzuschaffen. Doppelt so hoch ist die Quote bei den Befragten in einem Mehrpersonenhaushalt mit Kindern. Deutlich weniger attraktiv bei den Pkw-Haltern ist dagegen der öffentliche Personennahverkehr: In der aktuellen Situation nutzen 77% aller Befragten deutlich weniger den ÖPNV, werden diesen ihren Angaben zufolge auch künftig nicht nutzen und/oder haben diesen auch in der Vergangenheit nicht genutzt. Ein weiterer Aspekt von Corona ist die zurückgegangene Nutzung des Automobils. Bei über der Hälfte der Pkw-Halter hat die Fahrleistung im April abgenommen. Insgesamt wurden somit im Schnitt 25% weniger Kilometer zurückgelegt. 

Die Monate März und April sind auch für die Werkstätten eine wichtige Zeit. Fast drei Viertel aller befragten Pkw-Halter hatten in diesem Zeitraum eine oder mehrere Arbeiten an ihrem Pkw geplant. Von diesen haben 77% ihre Arbeiten durchführen lassen. Nahezu jeder Vierte (23%) hat allerdings eine geplante/anstehende Arbeit verschoben. Das ist ein hoher Wert und damit fehlender Umsatz in der Werkstatt. Positiv vermerkt werden kann, dass von den durchgeführten Arbeiten der überwiegende Großteil der Halter (86%) diese in ihrer Stammwerkstatt erledigen ließ. Die Werkstatttreue ist somit auch in Corona-Zeiten weiter hoch.

DAT
REPORT
2020

DAT
REPORT
2020

DAT-Barometer Medien-Portal

Download Mai 2020

 

Das nächste DAT-Barometer

erscheint am 25. Juni 2020

 

DAT-Barometer Archiv

Grundsätzliche Hinweise: Unter dem Namen „DAT Diesel-Barometer®“ wurde im April 2017 eine monatliche Online-Publikation der DAT ins Leben gerufen, um die Diskussion um den Diesel zu versachlichen. Gemäß dem Auftrag der DAT, als neutrale Instanz die Daten der Automobilbranche zu sammeln, anzureichern und diese wieder strukturiert dem Markt zur Verfügung zu stellen, konnte eine umfangreiche Wissensplattform geschaffen werden. Diese soll auch weiterhin als Grundlage all denjenigen dienen, die sich in öffentlichen Diskussionen über Themen aus der Automobilbranche vorzugsweise auf Fakten als auf Meinungen stützen. Die unterschiedlichen Perspektiven (private Autokaufplaner, Pkw-Halter, Automobilhändler, Fuhrparkverantwortliche) der einzelnen Veröffentlichungen zeigen hierbei das Spektrum des Marktes und dessen Sicht auf die individuelle Mobilität.

Methodik: Das DAT-Barometer ist eine Momentaufnahme aus primär-/sekundärspezifischen Automarkt-Daten. Für die Verbraucherbefragung (Mai 2020) wurde im Auftrag der DAT eine repräsentative Stichprobe von 1.038 Online-Interviews (CAWI) über die GfK im Zeitraum 08.–13.05.2020 durchgeführt. Die Datengewichtung erfolgte nach KBA-Pkw-Bestand (Marke u. Motorart). Weitere Informationen auf report.dat.de.

© Copyright - DAT-BAROMETER 2020